Rottweiler Flöhe, Zecken, Würmer


Sind Sie auf der Suche nach einem Rottweiler Welpen, Rottweiler Mix, Rottweiler Deckrüden oder möchten Sie einem Rottweiler in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Rottweiler Kleinanzeigen.

Parasitenbefall beim Rottweiler


Auch so robuste Rassen wie der Rottweiler werden mitunter von Parasiten befallen.

Klein aber unter Umständen sehr gefährlich: Der Floh!

Flöhe beim Rottweiler
Grossaufnahme eines Flohs.

Flöhe sind winzige Tiere mit riesigem Schadenspotential. Denn Flohbisse verursachen beim Hund einen starken Juckreiz und können Allergien auslösen.

Außerdem können Flöhe weitere Krankheitserreger übertragen, zum Beispiel den Bandwurm. Übrigens handelt es sich bei den meisten Fällen um den Katzenfloh, von dem der Hund befallen wird. Der “echte Hundefloh” kommt wesentlich seltener vor.

Wie kann man einem Flohbefall vorbeugen?

Flohhalsband für Rottweiler
Präventiv gegen Flöhe kann ein Flohhalsband verwendet werden. Quelle: Zooplus

Der beste Schutz gegen den Floh, wie auch gegen alle anderen Parasiten ist ein gesundes Immunsystem des Rottweilers. Wer bereits im Vorfeld noch mehr gegen die lästigen Flöhe tun möchte, der sollte seinen Hund routinemäßig mit Sprays oder Spot-On-Zubereitungen behandeln. Diese Medikamente haben eine Langzeitwirkung. Sie sind je nach Präparat zwischen einem und drei Monaten wirksam.

Was tun, wenn der Hund bereits befallen ist?

Dann muss der Rottweiler als erstes ein Mittel dagegen erhalten. Genauso wichtig ist aber die Behandlung der unmittelbaren Umgebung des Tiers. Denn nur 5 Prozent der Flöhe befinden sich auf dem Tier. Die restlichen 95 Prozent leben als Eier, Puppen und Larven im Hundekörbchen, dem Teppich oder dem Sofa.

 

Ein blutsaugendes Phänomen: Die Zecke!

Zecken Rottweiler
Zecken befallen den Rottweiler besonders gerne in hohem Gras oder Büschen am Waldrand. Daher nach dem Spaziergang immer das Fell kontrollieren!

Besonders die warmen Monate im Jahr sind eine ausgesprochene Zeckenzeit.

Dann springen diese Parasiten die Hunde an und saugen sich am Körper fest.

Leider bevorzugt diese Milbenart gerade so empfindliche Körperregionen wie das Gesicht oder die Ohren. Und auch im Nacken setzen sie sich gerne fest.

Warum sind Zecken so gefährlich?

Zecken auf dem Rottweiler
Warum sind Zecken so gefährlich?

Weil sie Entzündungen der Haut verursachen können.

Bei einem ganz schweren Befall kann es sogar zu einer Blutarmut beim Wirtstier, also dem Hund führen. Doch die größte Gefahr bei der Zecke liegt in ihrer Rolle als Überträger von Krankheiten.

Wie entfernt man eine Zecke?

Wenn man sich bei dem Entfernen der Zecke nicht ganz sicher ist, sollte man die Entfernung der Zecke lieber dem Tierarzt überlassen.

Bei dem Herausziehen der Zecke besteht die Gefahr, dass der Körper zwar beseitigt wird, aber der Kopf des Parasiten in der Haut verbleibt. Das kann zu Infektionen führen.

Daher ist es wichtig zu kontrollieren ob der Kopf auch tatsächlich entfernt wurde!

Verwenden Sie keinen Alkohol, Kleber, Öl, oder ähnliches!! Damit wird es meistens nur noch schlimmer!

Dieser Film gibt Ihnen Tipps um eine Zecke selber zu entfernen:

TIPP: Wie entferne ich Zecken mit der Zeckenschlinge von meinem Rottweiler?

Zecken entfernen Rottweiler
Zecken können auch sehr einfach mit der Zeckenschlinge entfernt werden.

Als Alternative zum Zeckenhaken ist die Zeckenschlinge zu empfehlen. Mit der Zeckenschlinge sind die Chancen sehr groß, dass auch der Zeckenkopf komplett entfernt wird.

Anwendung:Man drückt wie bei einem Kuli oben auf den Knopf. Nach unten fährt eine große Plastikschlinge aus, die aufgrund der Größe leicht um jede Zecke gelegt werden kann.

Jetzt Zeckenschlinge auf Amazon.de kaufen

Den Knopf langsam hochkommen lassen und den Stift gleichzeitig an die Zecke ranschieben, so dass sich die Schlinge um die Zecke legt. Dann langsam ziehen. Das hört sich kompliziert an, ist aber sehr einfach.

Ich empfehle, die ganze Schlinge senkrecht zur Haut langsam zu drehen und ganz leicht zu ziehen. Dann löst sich die Zecke wie von selbst.

Rottweiler Zeckenschlinge Anwendung
In drei Schritten ist die Zecke vom Rottweiler entfernt.

Die Entfernung der Zecke erfolgt in wenigen Sekunden. Die Zeckenentfernung ist dann selbst bei einem etwas unruhigen Rottweiler relativ schnell erledigt. Die Verarbeitung ist gut und wirkt robust, die Schlinge selbst besteht aus einer stabilen, aber nicht zu dicken Nylon-Schnur.

Im Gegensatz zu allen Pinzetten ist es auch kein Problem, wenn man ein paar Hundehaare mit erwischt, weil diese automatisch durch die Schnur rutschen.

Jetzt Zeckenschlinge auf Amazon.de kaufen

Rottweiler Zeckenschlinge Anwendung
Rottweiler Zeckenschlinge Anwendung

Durch die kleine Größe können Sie die Zeckenschlinge immer dabei haben wenn Sie mit Ihrem Rottweiler unterwegs sind.

Die Zeckenzange können Sie nicht nur für Ihren Rottweiler, sondern auch für sich selbst verwenden. Die Zecke wird schonend und einfach entfernt.

Bei ganz kleinen Zecken kann es sein, dass die Schlinge sich nicht schließt, da die Zecke zu klein ist. Bei sehr kleinen Zecken ist daher zusätzlich der Zeckenhaken zu empfehlen.

Jetzt Zeckenschlinge auf Amazon.de kaufen


Lieber vorbeugen, als den Befall zu riskieren

Zeckenzange
Zeckenzange für die Entfernung von Zecken. Quelle: Zooplus

Auch für die vorsorgende Abwehr von Zecken gibt es Medikamente, die eine Langzeitwirkung aufweisen.

Besonders für die warmen Monaten des Jahres sind diese Präparate unbedingt zu empfehlen.

Im Hundehaushalt ist eine Zeckenzange auf jeden Fall Pflicht um schnell auf Zeckenbefall reagieren zu können.

Milben, speziell die Herbstgrasmilben

Der Name dieser Parasiten ist etwas irreführend. Denn die größte Gefahr eines Befalls besteht bereits im Sommer. Die Herbstgrasmilben heften sich an die Haut des Hundes, wenn er beim Gassi gehen mit Gras in Berührung kommt.

Wie erkannt man einen Milbenbefall?

Milbe bei Rottweilern
Lebenslauf einer Milbe

Wenn der Rottweiler sich auffallend häufig beißt und kratzt, dann sind fast immer Parasiten im Spiel.

Einen Befall mit Herbstgrasmilben kann man ganz einfach an den orangefarbenen winzigen Punkten erkennen, die am Bauch oder an den Füßen zu sehen sind.

Entlang des Rückens kann es auch zu einer vermehrten Schuppenbildung kommen.

Die effektive Behandlung gegen Milben

Zecken und Milben mit Spot On Schutz bekämpfen
Spot On Schutz gegen Zecken und Milben Quelle: Zooplus

Der Tierarzt hat gegen den Milbenbefall Mittel zum Einreiben (Spot On) und auch Shampoos parat.

Und gerade hier ist es immens wichtig, auch alle anderen Tiere im Haushalt damit zu behandeln.

Ebenfalls in die Maßnahmen mit eingeschlossen werden muss auch die Behandlung der Umgebung des Tiers.

 

Meist unsichtbar, aber hochgradig gefährlich: Würmer

Wurmbefall beim Rottweiler
Wurmbefall beim Rottweiler

Die Vorbeugung gegen den Wurmbefall

Damit es erst gar nicht zu einem Befall mit den verhängnisvollen Würmern kommt, sollte auch der Rottweiler regelmäßig prophylaktisch entwurmt werden. Eine Wurmkur wirkt schnell und schützt den Hund effektiv.

Die Symptome bei einem Wurmbefall

Zu den ersten Anzeichen gehören Durchfall, der zum Teil mit Blut vermischt ist, Verstopfung, Austrocknung, Erbrechen, Anämie, plötzliche Gewichtsabnahme und bei Welpen die Wachstumsstörung. Allerdings zeigen sich diese Symptome erst bei einem wirklich schweren Parasitenbefall.

Es kann sogar zu Todesfällen kommen, deshalb ist die Vorbeugung nicht nur gesundheitsfördernd, sondern kann sogar lebensrettend sein!

Siehe auch: Rottweiler Lebenserwartung
Zu den typischen Arten, von denen Hunde befallen werden, zählen die Spulwürmer, die Hakenwürmer, die Peitschenwürmer, die Herzwürmer und last but not least die Bandwürmer. Die meisten Arten davon können sich durch den Hund auf den Menschen übertragen.

 

Der einzellige Darmparasit: Giardien

Giardien
Giarden nisten sich in den Darm des Rottweilers ein.

Beim Hund treten die Giardien als zweithäufigster Magen-Darm-Parasit auf.

Er kommt aber auch bei Katzen und Menschen vor. Ungefähr 10 Prozent aller erwachsenen Hunde leiden unter einem Befall mit diesem gefährlichen Parasiten.

Dagegen schützen leider selbst die besten Haltungsbedingungen nicht.

Die Giardien leben im Dünndarm, aus jedem dieser Parasiten entsteht eine Zyste im Enddarm. Diese Zysten lassen sich im tierärztlichen Labor bei einer Kotuntersuchung nachweisen.

Die typischen Symptome bei einem Befall mit Giardien

Auch dieser Befall verläuft so tückisch, wie viele andere der Wurmbefälle. Denn die Hunde zeigen gerade bei einem leichten Befall meist gar keine Krankheitssymptome. Doch da sie kontinuierlich die Giardien ausscheiden, können sie damit andere Hunde, Katzen und auch den Menschen anstecken.

Bei einem Rottweiler mit einem geschwächten Immunsystem, Welpen und Jungtieren äußert sich der Befall mit Durchfall. Der breiige Kot riecht übel, ist gelegentlich blutig, meist hell und fast immer schleimig. Der Appetit des Hundes leidet nicht unter der Krankheit, aber sie ist an einer schlechten Verwertung der Nahrung, einem Gewichtsverlust und einem rapiden Abfall der Lebensfreude zu erkennen.

Giardien bekämpfen: So geht es!

Sollte die Kotprobe positiv auf Giardien getestet worden sein, dann gibt der Tierarzt Medikamente mit den Wirkstoffen Fenbendazol oder Metronidazol. Diese Behandlung muss über einen längeren Zeitraum erfolgen, da sich Giardien auch im Gallengang “verstecken” können.
Neben dem Einsatz von Medikamenten muss auf eine strenge Hygiene beim Rottweiler und in seiner gesamten Umgebung Wert gelegt werden. Besonders nach jedem Spaziergang muss der After des Hundes, plus das umliegende Fell gesäubert werden.

Damit wird verhindert, dass er nicht gleich neue Giardien in seinem Wohnumfeld verbreitet. Aber auch alle Oberflächen im Haus, das Spielzeug des Rottweilers und seine Wasser- und Fressnäpfe müssen täglich heiß und sofern möglich sogar mit kochendem Wasser abgewaschen werden.

War Ihr Hund schon wegen einer Zecke oder Würmern ernsthaft krank? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.